Herzlich Willkommen

Schön, dass Sie uns gefunden haben!
Wir freuen uns, Sie als Gast begrüßen zu dürfen und

wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

 

 

"Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst etwas zu tun,

ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten."

 

Mit diesem Zitat von Albert Einstein wünschen wir euch

einen guten Start in das Jahr 2023!

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Aktuelles aus der Region

Landesamt für Umwelt spendiert kostenlose Tütchen mit Saat vom Großen Odermennig

Bedrohte Wildblume ist duftend und anhänglich

Ein Gruß mit Saat-Tütchen für jeden in Schleswig-Holstein, der oder die sich an gelben Wildblumenrispen im eigenen Garten erfreuen will: Das Landesamt für Umwelt (LfU) und die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein setzen ihre beliebte Mitmach-Aktion zum Erhalt der Pflanzenarten-Vielfalt fort und spendieren kostenloses Saatgut einer weiteren heimischen Wildpflanze. Nachdem die Saatkarten in den vergangenen Jahren einen überwältigenden Zuspruch fanden, hoffen die InitiatorInnen nun auf einen ähnlichen Erfolg für den Großen Odermennig in diesem Jahr!

Der Große Odermennig duftet bei jeder Berührung aromatisch nach Zitrone. Deshalb heißt er auch „der Wohlriechende“. Er liebt kalkarme Böden und bevorzugt frische Standorte. Seine langen Blütenrispen leuchten im Hochsommer an Knicks und Waldrändern. Die Staude wird bis zu 1,50 m hoch. Er ist in Schleswig-Holstein vor allem auf der Geest zuhause.

Der Große Odermennig ist ein Kaltkeimer. Die Aussaat sollte bis Ende Februar erfolgen. Seine Kultivierung braucht etwas Geduld. Wie es geht, ist im begleitenden Flyer genau beschrieben.

Geben Sie dem Großen Odermennig eine Bleibe in Ihrem Garten. Seine aufrechten gelben Blütenkerzen bereichern Staudenbeete und Wildblumensäume. Denken Sie daran, dann und wann seine Blätter zu streicheln und genießen Sie den wohltuenden Duft!

Die Saatkarte kann nur innerhalb Schleswig-Holsteins bestellt werden - bevorzugt per E-Mail an broschueren@lfu.landsh.de, per Post über LfU, z.H. ÖA 6, Hamburger Chaussee 25, 24220 Flintbek oder telefonisch unter 0 43 47 / 704-230.

Heider Marktfrieden 2023

 Liebe Landfrauen.

Wir planen für das kommende Jahr eine Teilnahme am Heider Marktfrieden mit einem Stand. Mit unserem Stand wollen wir auf die Situation von Frauen im Mittelalter aufmerksam machen. Hierfür ist unser Gedanke, dass wir das Thema humorvoll durch einen Hexenstand gestalten, der allerdings auch zum Nachdenken anregen soll. Nach Rücksprache mit der Marktleitung stößt die Idee zwar auf Zustimmung, ist allerdings nur realisierbar, wenn wir alle Tage besetzt bekommen. Aus diesem Grund suchen wir nun nach Unterstützer*innen.

 Gerne stehe ich Ihnen für Rückfragen und / oder weitere Erläuterungen zur Verfügung. Sie können mich auch telefonisch erreichen unter: 0481/ 60519.

 Viele Grüße

Inga Mumme

(Gleichstellungsbeauftragte Amt KLG Heider Umland)