Samstag, 04. Mai 2024 *Husumer Schlemmertour*


 Einen herrlichen, interessanten Tag konnten wir auf unserer Schlemmertour in Husum erleben.

 

Nachdem unsere Stadtführerin uns am Bahnhof in Empfang genommen hatte, ging es für uns auf Entdeckungsreise per pedes. Wir besuchten bekannte Sehenswürdigkeiten und kehrten dabei in einzelne Lokalitäten ein. Hier warteten neben Informationen kleine Leckereien auf uns, die wir verköstigen durften. Im Bioladen Vivo z. B. wurde uns Kombucha mit Früchten sowie veganes Schmalzbrot und Melone mit Schinkenersatz serviert. Das Merlinum Magic Candy wartete mit einer Auswahl an Süßigkeiten auf, die wir teilweise bereits aus der Kindheit kannten. Bei Husumer Krabben Brötchen gab es kleine Fischstückchen aus dem Sortiment mit noch warmem Brot und Remoulade. Die Glocke, die dort zum Läuten bei Zufriedenheit aufforderte, wurde von uns eifrig betätigt. Auch die weiteren Stationen überzeugten mit Vielfalt, so dass wir einen Eindruck davon bekamen, was Husum kulinarisch zu bieten hat. Und ganz nebenbei erfuhren wir eine Menge über Leben und Wirken von Theodor Storm.

 

 

 

 

Am Ende dankte Birgit der Stadtführerin mit einem Präsent und alle waren sich einig, dass sich dieser Tripp gelohnt hat.


Montag, 29. April 2024 *Gesund trotz Frau*

 

 

 

Zum Vortrag „Gesund trotz Frau“ hatten wir uns den LandFrauen Meldorf-Marsch angeschlossen und in den Gasthof „Zur Nordsee“ nach Barsfleth eingeladen. Nach der Begrüßung durch Vorsitzende Maren Haase ließen wir uns eine Käse-Lauch-Suppe schmecken.

 

Im Anschluss sensibilisierte Herr Dr. Leffmann von der Ärztekammer uns für die besonderen Bedürfnisse der Frauengesundheit. So sei es lange so gewesen, dass Studien zu Medikamenten hauptsächlich auf männlichen Patienten basiert hätten. Frauen wären selten repräsentiert gewesen. Inzwischen wisse man aber, dass Frauen für gewisse Krankheiten ein größeres Risikopotenzial hätten, wie z. B. für Osteoporose.

Ein Herzinfarkt bei Frauen würde oftmals später diagnostiziert werden als bei Männern, da die Symptome verkannt würden. So gehe wertvolle Zeit verloren; manchmal mehr als eine Stunde später als bei Männern würde die Diagnose gestellt werden. Herr Dr. Leffmann ging während der Reise durch den Körper der Frau auf viele Organe und mögliche Krankheitsbilder ein und riet dazu, angebotene Vorsorgeuntersuchungen auch zu nutzen.

 

Dr. Leffmann von der Ärztekammer


 

Am Ende konnten noch Fragen gestellt werden, ehe der Fachmann mit einem regionalen Präsent verabschiedet wurde.

 


Samstag, 23. März 2024

Frühlingsfrühstück mit Handtaschen-Feng-Shui

 

Am Samstag trafen sich über 40 Frauen, von jung bis alt, um im Lindenhof in Sarzbüttel gemeinsam zu frühstücken und sich kennenzulernen.

Unter den Anwesenden waren LandFrauen, Junge Landfrauen und Nichtmitglieder. Das Konzept der Jungen LandFrauen wurde kurz durch Katharina Timmermann erläutert.

 


Nach dem Frühstück unterhielt uns Susanne Lunge von Byern zum Thema Handtaschen und wie dies mit Feng Shui zusammenhängt. Uns wurde unterhaltsam demonstriert, wie die Handtaschen aussehen, was sich u.a. in diesen befindet und wie dies mit den Elementen Erde, Metall, Wasser, Holz oder Feuer zusammenhängt. So stach z. B. die große schwere Tasche (Erde) im Vergleich mit der kleinen, feurig roten Tasche (Feuer) bzw. der chaotischen Beuteltasche (Wasser) hervor.

 

Es war ein sehr amüsanter Vortrag; ein Thema, was uns Frauen sehr interessierte. Der Vortrag hat gezeigt, dass wir ggf. Balast (in der Handtasche oder im Leben) reduzieren können.


Samstag 9. März 2024

Basteln bei Dorothee Kühl

 

Es war ein toller, gut vorbereiteter Workshop, bei dem wir wieder einmal unserer Kreativität  freien Lauf lassen konnten.

 

 

Den Workshop bei Dorothee Kühl in Holstenniendorf konnten wir nur zu viert besuchen. Wir waren an dem Tag aber so produktiv, dass wir die Wunschprojekte der beiden Verhinderten mit fertiggestellt haben.

 


Mittwoch, den 21. Februar 2024 - Mitgliederversammlung -

 

 

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung fand im

"Nindorfer Hof" statt und wurde von Christa Iversen mit der Lesung aus ihrem neuem Buch bereichert. Astrid Janßen bedankte sich bei ihr für die Interessante Darbietung.

 

 

Danach begannen die Regularien. Der Vorstand berichtete über das vergangene Jahr und über Neuigkeiten. Im Zuge dessen konnte ein Wilkommensgruß an die neuen Mitglieder übergeben werden.

Maike Claußen und Anke Gawrisch stellten sich erneut als Beisitzerinnen zur Wahl und wurden einstimmig wiedergewählt. Elke Schwabe wurde als Kassenprüferin verabschiedet und Inge Rühmann als Nachfolgerin gewählt. Den Abschluss bildete der mit Fotos untermalte Rückblick unserer Veranstaltungen aus dem vergangenen Jahr.

 


Freitag, den 26. Januar 2024 - Ohnsorg-Theater-

 

Zu dem pattdeutschen Stück  des Ohnsorg-Theaters "Dat Frollein Wunner" trafen

wir uns zuerst im Restaurant des Elbeforum zu einem gemeinsamen Essen.

 

 

Anschließend genossen wir die musikalische Darbietung. Nach einem sachten Beginn wurden unsere Lachmuskeln gut strapaziert und die Sangeskünste

des sechsköpfigen Ensembles trugen uns durch den Abend mit zahlreichen

Liedernder 1930er- und 1940er Jahre.

Das Publikum bedankte sich mit tosendem Applaus.

 

 

 


Donnerstag, 18. Januar 2024 - Spieleabend

 

Zu unserer ersten Veranstaltung im neuen Jahr hatten wir zum Spieleabend in den Gemeinschaftsraum der Turnhalle Bargenstedt eingeladen. In kleinen Gruppen fanden wir uns zusammen, um Spiele wie Skip-Bo, Rummikub, Skyjo, Cabo oder ganz klassisch Kniffel zu spielen.

 

 

Wie sich herausstellte, spielten die wenigsten von uns regelmäßig. Viele nutzten z. B. die Zusammenkunft der Familie zu Weihnachten, um die Spielesammlung herauszuholen. Oft gab es nur eine in der Gruppe, die die Regeln des jeweiligen Spiels beherrschte und diese den anderen erklären konnte. Es wurde teilweise auch zunächst mit offenen Karten gespielt, damit alle etwas sicherer in die nächste Runde starten konnten. Danach ging es nach dem Learning-by-doing-Prinzip unter fröhlichem Gelächter weiter und in wechselnden Gruppen wurde auch geklönt und gescherzt.

 

 

 

Bei mitgebrachtem Knabberzeug und Getränken wurde es ein vergnüglicher Abend, der mit Sicherheit wiederholt werden wird.